Info-Line 062 822 81 22

Info-Line 062-588 02 32

 

Bruststraffung:
Formgefühl fürs Wunsch-Dekolleté

Zeitzeichen: Im Laufe der Zeit kann aus einer einst schönen „normalen“, prallen Brust eine Hängebrust entstehen, denn die Brust unterliegt Veränderungen, die sich auf ihre Grösse und Form auswirken. Abhängig vom Brustvolumen, der Gewebe- und Hautbeschaffenheit, grösseren Gewichtsschwankungen, Schwangerschaften und Stillzeiten erschlafft die Brust und sackt bei zusätzlicher Bindegewebsschwäche leer in einem Hautmantel nach unten.

Die schöne Lösung für wieder jugendlich feste Brüste: Die Bruststraffung (Mastopexie), in versierter Expertenhand bei skinmed ein Routineeingriff.

  • Frau nach Bruststraffung

Im ausführlichen Beratungsgespräch stimmen die skinmed Brust-Spezialisten die exakte Vorgehensweise und die verschiedenen Möglichkeiten der Schnitttechnik im Dialog mit Ihnen genau ab. Eine Bruststraffung ist hinsichtlich der unterschiedlichen Schnittführungsvarianten und obersten Zielsetzungen vergleichbar mit einer Brustverkleinerung. Die operative Planung und Vorgehensweise sind nahezu identisch.

Die Operation

Der Traum von der wieder schönen Brust wird bei skinmed Wirklichkeit: Wie bei der Brustverkleinerung können die skinmed Brust-Spezialisten über einen senkrechten Schnitt von der Brustwarze bis zur Brustumschlagfalte überschüssige Haut entfernen. Ist die Verlagerung der Brustwarze notwendig, führen sie den Schnitt um die Brustwarze herum. Muss sehr viel überschüssiges Gewebe entfernt werden, setzen sie einen zusätzlichen Schnitt in der Brustumschlagfalte. Bei sehr starker Brusterschlaffung und relativ wenig Drüsengewebe raten die Experten für ein überzeugendes formschönes Ergebnis zum zusätzlichen Einbringen eines Brustimplantats, das sie vom Volumen und der Form sehr sorgfältig, mit Präzision und ästhetischem Formgefühl im Einklang mit der Patientin auswählen.

Der in Vollnarkose durchgeführte Eingriff dauert etwa 2,5 Stunden mit anschliessendem Klinikaufenthalt von einem oder 2 Tagen. Spätestens 6 Monate nach dem Eingriff ist das endgültige Ergebnis vom neuen jugendlichen Körpergefühl erreicht.

Im Laufe der Zeit kann aus einer einst schönen „normalen“, prallen Brust eine Hängebrust entstehen. Abhängig vom Brustvolumen, der Gewebe- und Hautbeschaffenheit, grösseren Gewichts­schwank­ungen, Schwangerschaften und Stillzeiten erschlafft die Brust und sackt bei zusätzlicher Bindegewebs­schwäche leer in einem Hautmantel nach unten.

Die schöne Lösung für wieder jugendlich feste Brüste: Die Bruststraffung (Mastopexie), in versierter Expertenhand bei skinmed ein Routineeingriff.

  • Frau nach Bruststraffung
  • Frau nach Bruststraffung

Im ausführlichen Beratungsgespräch stimmen die skinmed Brust-Spezialisten die exakte Vorgehens­weise und die verschiedenen Möglichkeiten der Schnitttechnik im Dialog mit Ihnen genau ab. Eine Bruststraffung ist hinsichtlich der unterschiedlichen Schnittführungs­varianten und obersten Zielsetzungen vergleichbar mit einer Brustverkleinerung

Die Operation

Wie bei der Brustverkleinerung können die skinmed Brust-Spezialisten über einen senkrechten Schnitt von der Brustwarze bis zur Brustumschlagfalte über­schüssige Haut entfernen. Ist die Verlagerung der Brustwarze notwendig, führen sie den Schnitt um die Brustwarze herum. Muss sehr viel überschüssiges Gewebe entfernt werden, setzen sie einen zusätz­lichen Schnitt in der Brustumschlag­falte. Bei sehr starker Brusterschlaffung und relativ wenig Drüsengewebe raten die Experten für ein überzeugendes formschönes Ergebnis zum zusätzlichen Einbringen eines Brustimplantats.

Darstellung einer Bruststraffung

Darstellung einer Bruststraffung

Darstellung einer Bruststraffung

Was es nach dem Eingriff zu beachten gilt

Auch wenn eine Bruststraffung heute zu den chirurgischen Routineeingriffen zählt, spielt für ein optimales Ergebnis immer auch die richtige Nach­sorge eine entscheidende Rolle. So sollten Sie nach dem zwei- bis dreitägigen Klinikaufenthalt für insgesamt sechs Wochen einen Spezial-BH tragen, damit die Brust optimal gestützt, eine Verbreiterung der Narben verhindert und der Heilungsprozess insgesamt gefördert wird. Zudem sollten Sie acht bis zehn Wochen keinen Sport treiben sowie drei Monate lang direkte Sonnenbestrahlung oder Solarien­besuche meiden. Spätestens 6 Monate nach dem Eingriff ist das endgültige Ergebnis vom neuen jugendlichen Körpergefühl erreicht.

Die Kosten einer Bruststraffung

Die Kosten einer Bruststraffung variieren je nach Art des vorgenommenen Eingriffs, denn es stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Während eine Brustvergrösserung mit Straffung ab 11.500 Schweizer Franken vorgenommen werden kann, ist eine Bruststraffung im Rahmen einer Brust­verkleinerung bereits ab 11.800 Schweizer Franken möglich. Die Preise verstehen sich inklusive aller Nebenkosten.

Was es nach dem Eingriff zu beachten gilt

Auch wenn eine Bruststraffung heute zu den chirurgischen Routineeingriffen zählt, spielt für ein optimales Ergebnis immer auch die richtige Nachsorge eine entscheidende Rolle. So sollten Sie nach dem zwei- bis dreitägigen Klinikaufenthalt für insgesamt sechs Wochen einen Spezial-BH tragen, damit die Brust optimal gestützt, eine Verbreiterung der Narben verhindert und der Heilungsprozess insgesamt gefördert wird. Zudem sollten Sie acht bis zehn Wochen keinen Sport treiben sowie drei Monate lang direkte Sonnenbestrahlung oder Solarienbesuche meiden.

Die Kosten einer Bruststraffung

Die Kosten einer Bruststraffung variieren je nach Art des vorgenommenen Eingriffs, denn es stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Während eine Brustvergrösserung mit Straffung ab 11.500 Schweizer Franken vorgenommen werden kann, ist eine Bruststraffung im Rahmen einer Brust­verkleinerung bereits ab 11.800 Schweizer Franken möglich. Die Preise verstehen sich inklusive aller Nebenkosten.

summa summarum

Behandlung:

Bruststraffung

Behandlungsdauer:

ca. 2 – 2,5 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1 – 2 Nächte

Nachbehandlung:

Entfernung der Fäden nach 2 Wochen

Fit für den Alltag:

Nach ca. 1 Woche

Zu beachten:

6 Wochen Spezial-BH, 8 – 10 Wochen keinen Sport, 3 Monate keine Sonnenbestrahlung / Solarium mit unbedeckter Brust

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ihre Spezialisten

Dr. Dunst

Dr. med. Sascha Dunst, M. Sc.
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Mitglied FMH mehr...

Dr. Löffler

Dr. med. Dietmar Löffler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mehr...

Kontakt

summa summarum

Behandlung:

Bruststraffung

Behandlungsdauer:

ca. 2 – 2,5 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1 – 2 Nächte

Nachbehandlung:

Entfernung der Fäden nach 2 Wochen

Fit für den Alltag:

Nach ca. 1 Woche

Zu beachten:

6 Wochen Spezial-BH, 8 – 10 Wochen keinen Sport, 3 Monate keine Sonnenbestrahlung / Solarium mit unbedeckter Brust

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.