Nesselsucht (Urtikaria)

WENN DIE HAUT WIE VON BRENNNESSELN GESTOCHEN SCHMERZT

Eine häufige Hauterkrankung ist die Nesselsucht. Sie zeichnet sich durch stark juckende Quaddeln und Rötungen aus. Bis zu 25% der Bevölkerung betrifft die Nesselsucht mindestens einmal im Leben und kann akut oder chronisch auftreten.

Behandlungsüberblick

BEHANDLUNGSDAUER:

Ab 15 Minuten

KOSTEN:

TARMED

 

Nesselsucht / Eine Störung im Histaminhaushalt

Urtikaria, bekannt als Nesselsucht, die sowohl in der allgemeinen Dermatologie als auch in der Kinderdermatologie behandelt wird, ist eine häufige Hauterkrankung.

Sie zeichnet sich durch das plötzliche Auftreten von juckenden Quaddeln und/oder Angioödemen, welche sich als Flüssigkeitsansammlungen in der Haut oder Schleimhäuten manifestieren. Die Freisetzung von Histamin aus den Mastzellen löst meist diese Reaktionen aus.

Eine Urtikaria kann durch allergische oder nicht-allergische Ursachen ausgelöst werden, wobei die allergische Form seltener ist und häufig mit Symptomen an anderen Organen verbunden ist, wie z.B. Angioödemen (z.B. Schwellungen der Lippen).

Die nicht-allergische Urtikaria tritt häufiger auf. Die Auslöser sind oft schwer zu identifizieren

 


Bitte zögern Sie nicht, uns über einen der folgenden Standorte zu kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren oder weitere Informationen zu erhalten.
Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen!

 


Symptome

Die Nesselsucht zeigt sich durch plötzlich auftretende, juckende Quaddeln, selten begleitet von tieferen, schmerzhafte Angioödeme. Nur bestimmte Stellen oder auch den ganzen Körper können von diesen Symptomen betroffen sein.

  • Quaddeln:
    • Oberflächliche Hautschwellungen
    • Unterschiedliche Grösse und Form
    • Jucken stark und klingen innerhalb von 30 Minuten bis 24 Stunden ab
  • Angioödeme:
    • Tiefere Schwellungen der Haut oder Schleimhäute, z.B. Lippen
    • Können schmerzhaft sein und bis zu 72 Stunden anhalten

 

Diagnostik

Eine gründliche Untersuchung der Symptomen und eine Unterscheidung zwischen akuter und chronischer Form sind ausschlaggebend für die Diagnose von Urtikaria. Es ist wichtig, die charakteristischen Merkmale der Hautveränderungen genau zu identifizieren.

  • Akute Urtikaria:
    • Tritt plötzlich auf und klingt oft innerhalb weniger Stunden ab
    • Hält weniger als sechs Wochen an
  • Chronische Urtikaria:
    • Besteht länger als sechs Wochen
    • Kann immer wiederkehrende Schübe haben

 

Behandlung

Die Behandlung der Nesselsucht (Urtikaria) zielt darauf ab, die Symptome zu kontrollieren und die Lebensqualität zu verbessern. Dies sind die wichtigsten Therapieansätze:

  • Vermeidung von Auslösern:
    • Identifikation und Vermeidung von Triggerfaktoren, wie bestimmte Nahrungsmittel oder Medikamente.
    • Infektfokussuche: Häufig ist ein Infektfokus im Körper wie z.B. ein entzündeter Zahn oder eine chronische Helicobacter Pylori Magenbesiedelung der Auslöser der Urtikaria. Diese können gesucht werden.
  • Medikamentöse Therapie:
    • Antihistaminika: Die häufigste Behandlungsmethode, um Juckreiz und Quaddeln zu lindern. Sie können und sollten hochdosiert und über längere Zeit eingenommen werden.
    • Kortison-Präparate: Kurzfristige Anwendung zur schnellen Linderung bei akuten Schüben, vorallem für die Therapie von Angioödemen.
    • Biologika: Bei schweren chronischen Verläufen können spezielle Antikörper eingesetzt werden, um das Immunsystem zu modulieren.
  • Toleranzentwicklung:
    • Bei bestimmten Formen wie Kälte- oder Lichturtikaria kann durch regelmässige Exposition eine temporäre Toleranz entwickelt werden.

Das Ziel einer erfolgreichen Behandlung ist es, dass keine Symptome mehr auftreten und die Lebensqualität nicht beeinträchtigt wird. Eine enge Zusammenarbeit und Geduld mit dem Arzt sind oft wichtig, insbesondere bei chronischen Fällen.

Häufige Fragen:

Wie erkenne ich Nesselsucht (Urtikaria)?

Plötzlich auftretende, juckende Quaddeln oder Schwellungen (Angioödeme) auf der Haut sind Symptome einer Nesselsucht. Diese Hautveränderungen können von einem roten Saum umgeben sein und unterschiedlich gross sein. Sie kommen und gehen innerhalb von 24 Stunden.

Was kann ich selbst tun, um Urtikaria-Symptome zu lindern?

Kühlen Sie die betroffenen Hautstellen und tragen Sie lockere Kleidung, um Reizungen zu minimieren. Vermeiden Sie ausserdem bekannte Auslöser wie bestimmte Medikamente oder Nahrungsmittel.

Wann sollte ich bei Urtikaria einen Arzt aufsuchen?

Wenn die plötzlich starke Symptome, Atembeschwerden oder Schwellungen im Halsbereich bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da dies auf eine schwere allergische Reaktion hinweisen kann. Wenn die Symptome sehr stark sind und andere Organe betroffen sind, oder die Symptome länger als sechs Wochen bestehen, sollten sie ebenfalls ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Können natürliche Heilmittel bei Urtikaria helfen?

Natürliche Heilmittel wie Aloe Vera oder Haferbäder beschreiben einige Menschen als lindernd. Diese Effekte konnten aber nicht wissenschaftlich validiert nachgewiesen werden. Wichtig ist jedoch, diese Methoden mit Ihrem Arzt zu besprechen, um sicherzustellen, dass sie sicher und geeignet sind.

Vielseitige Behandlungsmethoden bei Skinmed

Neben der Kinderdermatologie bieten unsere erfahrenen Fachärzte auch eine Vielzahl weiterer dermatologischer Behandlungen an. Kinderdermatologie, Neurodermitis, Autoimmunerkrankungen und Allergien zählen unter anderem zu Erkrankungen mit derselben Fachkenntnis behandelt werden. 

Unabhängig von Ihrem spezifischen Hautanliegen, stehen wir Ihnen mit umfassender Beratung in der Dermatologie Zürich Aarau, Lenzburg und Olten zur Verfügung.

 

Skinmed Dermatologie Aarau
Online Buchen

Aarau

skinmed AG

Herzogstrasse 10
5000 Aarau
info@skinmed.ch

+41 62 822 81 22

Skinmed Dermatolgie Lenzburg
Online Buchen

Lenzburg

Skinmed AG

Niederlenzer Kirchweg 2a
5600 Lenzburg
Dermatologie: +41 62 511 22 52
Plastische Chirurgie: +41 62 511 29 44
Haartransplantation: +41 62 511 27 80
lenzburg@skinmed.ch

+41 58 510 88 44

Online Buchen

Olten

skinmed AG

Kirchgasse 3
4600 Olten
Dermatologie: +41 62 511 39 88
Cosmetology: +41 62 511 29 59
olten@skinmed.ch

+41 62 511 39 88

Skinmed Standort Zurich_dermatologie_aesthetische_medizin
Online Buchen

Zürich

skinmed AG

Bahnhofstrasse 77
8001 Zürich
zuerich@skinmed.ch

+41 (0)44 500 77 57

Ihre Spezialisten

Skinmed_Portrait_Dr_Anja_Kwaczala_Tessmann_Web

Dr. med. Anja Kwaczala-Tessmann

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Portrait_Dr_Med_Luis_Tejeda

Luis Tejeda

Assistenzarzt für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Portrait_Thaina_Matos_Aerztin_Web

Thaina Matos

Weiterbildungsassistentin Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Zürich_Portrait_Dr_Jose_Aguilar

Dr. med. José A. Aguilar

Facharzt FMH für Dermatologie und Venerologie, PhD Dermatoonkologie, Master Dermatochirurgie

Sandra Hafner Hautärztin Skinmed

Sandra Bingmann

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie

Alena Bitel Hautärztin bei Skinmed Lenzburg

Dr. med. Alena Bitel

Fachärztin FMH für Dermatologie & Venerologie

Skinmed_Sabine_Kurzidem

Dr. med. Sabine Kurzidem

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Anna Balazs

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Aarau_Akewit_Chanwangpong

Dr. med. Akewit Chanwangpong

Facharzt FMH für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Lenzburg_Gabriela_Brata

Dr. med. Gabriela Brata

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Malte_Schmelter

Dr. med. Malte Schmelter

Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Skinmed_Dermatologie_Lenzburg_PhilippSchruefer

Dr. med. Philipp Schrüfer

Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Milan Barras

Weiterbildungsassistent Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Gerhard Bertram

Facharzt FMH für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Sandra Falkvoll Hautärztin Aarau

Dr. med. Sandra Falkvoll

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie