Pilzinfektionen

Mykose, eine durch Pilze verursachte Infektionskrankheit

Ursache, Diagnose und Behandlung

Eine Pilzinfektion beginnt dann, wenn ein Pilz oder Pilzsporen im den menschlichen Organismus gelangen. Kann er nicht erfolgreich abgewehrt werden, beginnt er zu wachsen und aus der anfänglichen Infektion entsteht eine Pilzkrankheit (Mykose). Zur Hauptsache werden oberflächliche Mykosen, die sich an der Haut, an Haaren und Nägeln oder an den Schleimhäuten manifestieren, von systemischen Mykosen, die die inneren Organe befallen, unterschieden.

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist in jedem Fall die Diagnose durch einen Facharzt. Zögern Sie nicht einen Hautarzt aufzusuchen, wenn Sie den Verdacht auf eine Pilzerkrankung haben. Mykosen gehören immer in die Hände eines Arztes.

Dr. med. Sabine Kurzidem Hautärztin

Dr. med. Sabine Kurzidem

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Anna Balazs

Fachärztin FMH für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Gerhard Bertram

Facharzt FMH Dermatologie und Venerologie

Dr. Gabriela Brata

Fachärztin FMH Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Akewit Chanwangpong

Facharzt FMH Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Matthias Walther

Facharzt FMH für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Sarina Angermeier

Weiterbildungsassistentin Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Sandra Falkvoll Hautärztin Aarau

Dr. med. Sandra Falkvoll

Weiterbildungsassistentin Dermatologie und Venerologie

Malte Schmelter

Arzt für Dermatologie und Venerologie