Bodylift (Ganzkörperstraffung)

Dem Körper seine Form zurückgeben

Behandlung:

Bodylift (Körperstraffung)

Behandlungsdauer:

3 bis 7 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

stationär, meist 2 bis 3 Nächte (individuell nach Absprache)

Nachbehandlung:

Tragen eines Kompressionsanzuges für 4 – 6 Wochen, Entfernung der Fäden nach ca. 2 Wochen oder resorbierbare Fäden

Fit für den Alltag:

Nach ca 14 Tagen

Kosten:

ab CHF 20’000.-

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ein störender Hautüberschuss kommt meist nach einem starken Gewichtsverlust zustande. Erstreckt sich dieser über den gesamten Körper, empfiehlt sich ein Full Bodylift, eine Ganzkörperstraffung. Die zentralen Stellen sind hierbei meist Bauch, Gesäss, Brust, Arme, Hüfte und Oberschenkel. Oft unterscheiden wir zwischen einem «unteren Bodylift» (Straffung von Bauchdecke, Hüfte, unterer Rücken, Gesäss und evtl. Oberschenkel) und «Oberen Bodylift» (Brust, Flanken, Oberarme und ggf. Rücken). Bei Skinmed behandeln wir aufgrund des Operationsumfangs und der grossen Belastung für den Körper pro Operation jeweils nur einen der beiden Teilbereiche. Durch die Straffung können wir das überschüssige Gewebe entfernen, die Haut straffen und Ihnen so wieder zu Ihrer gewünschten Körperform verhelfen.

Umgangssprachlich wird unter Bodylift wird meist das „untere Bodylift“ verstanden und beinhaltet die Gesässstraffung und Entfernung von Hautüberschuss am unteren Rücken.

Die Beratung

Das Beratungsgespräch ist ein entscheidendes Element vor der Ganzkörperstraffung: Hier stimmen wir uns mit Ihnen ab in Bezug auf die Behandlungsplanung, Operation, Schnitttechniken und Alternativen. Ebenso nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen zu besprechen, wo verbleibende Narben zu sehen werden und welche Nachbehandlung erforderlich werden wird. Zu berücksichtigen ist auch die Genesungszeit nach einem Fullbodylift, die Sie für Ihren Alltag im Voraus planen sollten. So können Sie bereits im Vorfeld einschätzen, was Sie nach dem Bodylift erwartet. Für ein gutes Körpergefühl − psychisch und physisch.

Die Operation

Bevor Sie die Körperstraffung durchführen lassen, sollten Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. Damit das Bodylift tatsächlich zum gewünschten Resultat und Erscheinungsbild führen kann, sollten Sie dieses Gewicht seit mindestens sechs Monaten stabil gehalten haben.

Die Behandlung erfolgt immer in Vollnarkose. Beim unteren Bodylift führen wir eine Bauchdeckenstraffung durch sowie eine Straffung des Gesässes und der Oberschenkel. Der Eingriff erfordert eine mehrfache Umlagerung.

Beim oberen Bodylift entfernt man überschüssige Haut und Fettgewebe am Oberarm und entnimmt überschüssiges Gewebe am Rücken. Oftmals führen wir aber stattdessen eine laterale Thoraxstraffung durch und kombinieren diese mit einer Oberarmstraffung. Dies, da bei diesem Vorgehen oftmals mit einer besseren Narbenentwicklung zu rechnen ist. Meist separat hinzukommen kann eine Bruststraffung.

Um Wundheilungsstörungen zu verhindern, legen wir Ihnen situativ kleine Drainagen, mit denen die entstehende Wundflüssigkeit abgeleitet wird. In der Regel entfernen wir diese wieder nach spätestens zwei Tagen und die Drainagen sind nicht immer notwendig.

Nach dem Eingriff – das gilt es zu beachten

Für die ersten sechs bis zwölf Wochen im Anschluss an die Operation erhalten Sie ein Kompressionsmieder, das Sie dauerhaft zur Einheilung des Haut- und Weichteilgewebes tragen sollten. Spannungsgefühle nach der Operation gehören zum Heilungsprozess, gegen die zu erwartenden Schmerzen erhalten Sie entsprechende Mittel. An den operierten Stellen kann es anfänglich zu Schwellungen und auch Taubheitsgefühl kommen, beides sollte nach einigen Wochen wieder verschwinden. Mit welchem Zeitraum Sie genau rechnen müssen, bespricht Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen.

In den ersten zwei Wochen nach der Operation sollten Sie sich sehr gut schonen. Weder langes Sitzen noch Stehen ist empfehlenswert, spazieren hingegen kann die Wundheilung unterstützen und Liegepausen sind ebenfalls wichtig. Auf Sport und körperliche Anstrengungen sollten sie für sechs bis zehn Wochen nach der Operation verzichten. Ebenfalls empfehlen wir eine konstante Narbenpflege und die Vermeitung von direkter Sonneneinstrahlung auf die operierten Stellen in den ersten Monaten.

Bis zum abschliessenden Behandlungsergebnis sollten Sie mit sechs bis zwölf Monaten rechnen.

Kosten des Bodylifts (Ganzkörperstraffung)

Je nachdem ob ein unteres, oberes oder ein Ganzkörper Bodylift (meist in mehreren Operationen) durchgeführt wird, ist mit Kosten ab CHF 20’000.- zu rechnen.

Ihre Spezialisten

Dr. med. Sascha Dunst, Msc.

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Dietmar Löffler

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Tatjana Lanaras

Fachärztin FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dorota Czerniak Fachärztin für Plastische Chirurgie

Dorota Czerniak, M.D.

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie