Cosmetology

Plastische Chirurgie auf höchstem Niveau

In der skinmed-Klinik für Dermatologie und plastisch-ästhetische Chirurgie in Lenzburg werden Patienten wie Gäste empfangen – mit dem Gefühl, vom ersten Moment an in den besten Händen zu sein.

Behaglichkeit & Funktionalität

Bei der Auflistung der Schönsten im ganzen Land ist Lenzburg immer dabei. Alle halbe Stunde hält hier ein Zug aus dem nur 20 Minuten entfernten Zürich. Der 10 000 Einwohner-Ort zählt zu den charmantesten Kleinstädten der Schweiz und überrascht mit entdeckungswürdigen Besonderheiten und preisgekrönter Architektur. In Fussläufigkeit zum historischen Zentrum liegt das Lenzquartier – und hinter der modernen Fassade eines 12-stöckigen Neubaus eine der attraktivsten Adressen der Stadt: skinmed Lenzburg.

Durch die bodentiefen Fenster fällt viel natürliches Licht in die luftige Eingangshalle. Hinter dem Empfangstresen beschäftigt ein ornamentales Wandbild aus Lochblech die Aufmerksamkeit, bis man die Kurve zwischen Schulter und Nacken einer Frau erkennt – und den Blick weiterschweifen lässt: über hochflorige Teppiche, die den coolen Steinboden wärmen, dunkle Fichtenpaneele, grosse Fotolichtwände, die das Weiss der Wände unterbrechen und Loungemöbel in dezenten Grau- und Aqua-Tönen, die tatsächlich so bequem sind, wie sie aussehen. Stark beansprucht werden die Sessel und Sofas allerdings nicht, da das

„Die Nachfrage nach plastisch-ästhetischen Behandlungen und Operationen steigt kontinuierlich“

erschweifen lässt: über hochflorige Teppiche, die den coolen Steinboden wärmen, dunkle Fichtenpaneele, grosse Fotolichtwände, die das Weiss der Wände unterbrechen und Loungemöbel in dezenten Grau- und Aqua-Tönen, die tatsächlich so bequem sind, wie sie aussehen. Stark beansprucht werden die Sessel und Sofas allerdings nicht, da das Praxismanagement die Wartezeiten auf ein Minimum reduziert – keine leichte Aufgabe bei sieben Ärzten, die täglich bis zu 200 Patienten empfangen.

„Die Klinik soll sich nicht nur optisch von klassischen Spitälern und Praxen absetzen“, sagt Klinikgründer Dr. Felix Bertram, der sich gern auf Reisen inspirieren lässt. „Ich mag die Atmosphäre in Hotels und wünschte mir für skinmed Lenzburg diese besondere Melange aus Gastlichkeit, Perfektion und Natürlichkeit.“ Ein Projekt wie gemacht für Fabian Scherer und seine Partnerin Tatjana Vogel. Innenausbauten medizinischer Einrichtungen und Praxen gehören zur Kernkompetenz der beiden Innenarchitekten. Der Spitalausbau war das bisher komplexeste Bauvorhaben ihres Architekturbüros in diesem Bereich. Strengste klinische Anforderungen mit Charme und höchsten Design-Ansprüchen in Einklang zu bringen, stellte das Team immer wieder vor besondere Herausforderungen. „Aber die beiden haben meine Vorstellungen punktgenau getroffen und die Balance zwischen Behaglichkeit und klinischer Funktionalität mit Bravour gemeistert“, sagt Felix Bertram. Der international renommierte Dermatologe kam 2006 aus Deutschland in die Schweiz und startete eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

LENZBURG

Operationssaal