Info-Line 062 822 81 22

Info-Line 062-588 02 32

 

Bauchdeckenstraffung:
Gutes Bauchgefühl

Nach starkem Gewichtsverlust, Schwangerschaften, als Folge eines generell schwachen Bindegewebes oder einfach altersbedingt entsteht erschlafftes Bauchgewebe, das im Extremfall in einer Art „Fettschürze“ herabsinkt. Wenn wichtige Strukturen im Hautgewebe bereits zerrissen sind, entstehen zusätzlich unschöne Streifen oder Narben, im Volksmund als „Schwangerschaftsstreifen“ bekannt. Die derart veränderte Bauch- und Taillensilhouette beeinträchtigt das bisher gute Körpergefühl Betroffener mitunter erheblich.

  • gestraffte Bauchdecke

Flacher, glatter Bauch mit attraktiver Taille und Hüfte: Eine in erfahrener Hand durchgeführte Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) ist der vielversprechende Weg zur einst perfekten Körpersilhouette. Für eine optimale Kontur an Taille und Hüfte kann ergänzend eine Fettabsaugung eingesetzt werden.

Hightech Kombi-Treatments für „Gutfühl-Proportionen“, schöner neuer Bauchnabel inklusive.

Die skinmed Spezialisten legen insbesondere bei einer Bauchdeckenstraffung grossen Wert auf ein umfassendes Beratungsgespräch, um sich mit dem Patienten ausführlich über die Behandlungsplanung, die eigentliche Operation, Schnitttechniken und Alternativen, verbleibende Narben, Nachbehandlung und viele weiteren Details abzustimmen. Damit Sie vorher wissen und einschätzen können, was Sie später erwartet. Für ein gutes Bauchgefühl − psychisch und physisch. 

Die Operation

Im ausführlichen Dialog mit dem Patienten legt der Plastische Chirurg die Schnittführung fest: Abhängig von den individuellen Gegebenheiten kann der Schnitt länger oder etwas kürzer ausfallen, immer verläuft er waagerecht im Bereich der Schamhaargrenze und gegebenenfalls bogenförmig bis zu den Hüftknochen, damit die späteren Narben für die Aussenwelt unsichtbar gut im Slip oder Bikini verborgen werden können. Das erschlaffte Gewebe wird gelöst, gestrafft, der Bauchnabel individuell und formschön eingearbeitet, überschüssiges Gewebe entfernt und das neu positionierte Gewebe sorgfältig fixiert. Je nach Bedarf strafft der skinmed Spezialist zusätzlich die Bauchmuskulatur. Die Bauchdeckenstraffung ist ein relativ aufwändiger Eingriff, der seitens des Operateurs viel Erfahrung und chirurgisches Geschick voraussetzt und stationär in Vollnarkose durchgeführt wird. Nach etwa 2 Monaten ist das Endergebnis mit perfekter Silhouette sichtbar. Ein bis zwei Konfektionsgrössen weniger bei Hosen und Röcken ist der passende Nebeneffekt.

Die richtige Nachsorge für ein optimales Ergebnis

Damit Sie von einem optimalen kosmetischen Ergebnis profitieren, spielt die richtige Nachsorge eine entscheidende Rolle. So sollten Sie nach einem stationären Aufenthalt von ein bis zwei Tagen für weitere vier bis sechs Wochen einen speziellen Kompressionsanzug tragen, um so den Heilungsprozess der Haut sowie die Durchblutung der Bauchdecke zu unterstützen. Zudem sollten Sie für sechs bis acht Wochen auf körperlich anstrengende Tätigkeiten, sportliche Betätigungen, Sauna oder Solarium verzichten. 

Die Kosten der Bauchdeckenstraffung

Die Kosten für eine Bauchstraffung variieren je nach körperlichen Voraussetzungen sowie der gewählten Methode, wobei Behandlungen ab 12.500 Schweizer Franken möglich sind. Ob grosse Bauchdecken­straffung mit Entfernung überschüssigen Gewebes sowie einer Neupositionierung des Nabels, kleine Abdomino­­plastik oder endoskopische Straffung: Damit entschieden werden kann, welche Behandlungsmethode in Ihrem individuellen Fall die richtige ist, stehen Ihnen unsere Fachärzte gerne beratend zur Seite. 

Nach starkem Gewichtsverlust, Schwangerschaften, als Folge eines generell schwachen Bindegewebes oder einfach altersbedingt entsteht erschlafftes Bauchgewebe, das im Extremfall in einer Art „Fettschürze“ herabsinkt.

  • gestraffte Bauchdecke
  • gestraffte Bauchdecke

Eine in erfahrener Hand durchgeführte Bauch­deckenstraffung (Abdominoplastik) ist der vielversprechende Weg zur einst perfekten Körpersilhouette. Für eine optimale Kontur an Taille und Hüfte kann ergänzend eine Fettabsaugung eingesetzt werden.Hightech Kombi-Treatments für „Gutfühl-Proportionen“, schöner neuer Bauchnabel inklusive.

Die skinmed Spezialisten legen insbesondere bei einer Bauchdecken­straffung grossen Wert auf ein umfassendes Beratungsgespräch, um sich mit dem Patienten ausführlich über die Behandlungs­planung, die eigentliche Operation, Schnitttechniken und Alternativen, verbleibende Narben, Nachbehandlung und viele weiteren Details abzustimmen.

Die Operation

Im ausführlichen Dialog mit dem Patienten legt der Plastische Chirurg die Schnittführung fest: Abhängig von den individuellen Gegebenheiten kann der Schnitt länger oder etwas kürzer ausfallen, immer verläuft er waagerecht im Bereich der Schamhaar­grenze und gegebenenfalls bogenförmig bis zu den Hüft­knochen, damit die späteren Narben für die Aussenwelt unsichtbar gut im Slip oder Bikini verborgen werden können. Das erschlaffte Gewebe wird gelöst, gestrafft, der Bauchnabel individuell und formschön eingearbeitet, überschüssiges Gewebe entfernt und das neu positionierte Gewebe sorgfältig fixiert. Je nach Bedarf strafft der skinmed Spezialist zusätzlich die Bauch­muskulatur. Die Bauchdecken­straffung ist ein relativ aufwändiger Eingriff, der seitens des Operateurs viel Erfahrung und chirurgisches Geschick voraussetzt und stationär in Vollnarkose durchgeführt wird.

Die richtige Nachsorge für ein optimales Ergebnis

Damit Sie von einem optimalen kosmetischen Ergebnis profitieren, spielt die richtige Nachsorge eine entscheidende Rolle. So sollten Sie nach einem stationären Aufenthalt von ein bis zwei Tagen für weitere vier bis sechs Wochen einen speziellen Kompressions­anzug tragen, um so den Heilungs­prozess der Haut sowie die Durchblutung der Bauchdecke zu unterstützen. Zudem sollten Sie für sechs bis acht Wochen auf körperlich anstrengende Tätigkeiten, sportliche Betätigungen, Sauna oder Solarium verzichten.

Die Kosten der Bauchdeckenstraffung

Die Kosten für eine Bauchstraffung variieren je nach körperlichen Voraussetzungen sowie der gewählten Methode, wobei Behandlungen ab 12.500 Schweizer Franken möglich sind. Ob grosse Bauchdecken­straffung mit Entfernung überschüssigen Gewebes sowie einer Neupositionierung des Nabels, kleine Abdomino­­plastik oder endoskopische Straffung: Damit entschieden werden kann, welche Behandlungsmethode in Ihrem individuellen Fall die richtige ist, stehen Ihnen unsere Fachärzte gerne beratend zur Seite.

summa summarum

Behandlung:

Bauchdeckenstraffung

Behandlungsdauer:

2 – 3 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

stationär, 2 Tage

Nachbehandlung:

Tragen eines Kompressionsanzuges für 4 – 6 Wochen, Entfernung der Fäden nach ca. 2 Wochen

Fit für den Alltag:

nach ca. 2 Wochen

Zu beachten:

6 – 8 Wochen Verzicht auf Sauna, Solarium und körperlich anstrengende Tätigkeiten/Sport

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ihre Spezialisten

Dr. Dunst

Dr. med. Sascha Dunst, M. Sc.
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Mitglied FMH mehr...

Dr. Löffler

Dr. med. Dietmar Löffler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mehr...

Kontakt

summa summarum

Behandlung:

Bauchdeckenstraffung

Behandlungsdauer:

2 – 3 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

stationär, 2 Tage

Nachbehandlung:

Tragen eines Kompressionsanzuges für 4 – 6 Wochen, Entfernung der Fäden nach ca. 2 Wochen

Fit für den Alltag:

nach ca. 2 Wochen

Zu beachten:

6 – 8 Wochen Verzicht auf Sauna, Solarium und körperlich anstrengende Tätigkeiten/Sport

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.