Brustvergrösserung mit Eigenfett

Ganz natürlich zu mehr Volumen

Behandlung:

Brustvergrösserung mit Eigenfett

Behandlungsdauer:

ca. 3 Stunden

Narkose:

Vollnarkose und im Dämmerschlaf möglich

Klinikaufenthalt:

ambulant

Nachbehandlung:

Keine speziellen Massnahmen

Fit für den Alltag:

Nach wenigen Tagen

Zu beachten:

Druck und Kälte im Brustbereich in der ersten Woche vermeiden

Kosten:

ab CHF 8000.- (Erstbehandlung, auf Wunsch Folgebehandlungen ab CHF 3500.-)

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett interessiert sehr viele Frauen in der Schweiz als natürliche Alternative zur Vergrösserung mit Implantaten. Wünschen Sie sich ein volleres und natürlich wirkendes Dekolleté ohne Silikonimplantate oder sonstige Fremdstoffe, ist die Eigenfett-Lösung die Methode der Wahl. Ein weiterer Vorteil bei dieser Form der Brustvergrösserung ist die rasche Genesungszeit. Aber: Der Umfang der Volumenoptimierung ist beim Eigenfett begrenzt. Wir empfehlen eine Fotorealistische Simulation mit unserem 3D-Simulator. Mit dessen Hilfe können Sie das Resultat realistisch einschätzen und mit unseren Plastischen Chirurginnen und Chirurgen besprechen.

Für wen eignet sich die Brust OP mit Eigenfett

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett ist ideal für Frauen mit typischer Fettverteilungsstörung (Fettdepots an den Oberschenkeln und dem Po, bei schlankem Oberkörper mit wenig Brust), aber auch bei einzelnen verbliebenen Fettakkumulationen nach Gewichtsreduktion. Der Eigenfett-Transfer ermöglicht inzwischen hervorragende Ergebnisse des moderaten Volumenaufbaus um rund eine halbe Körbchengrösse. Auch asymmetrische Brüste können per Eigenfett angeglichen werden. Bei allem gilt als einzige Voraussetzung, dass genügend Fettdepots an anderen Körperstellen zur Verfügung stehen. Netter Nebeneffekt: Parallel zur gewünschten Brustvergrösserung können störende Fettansammlungen reduziert oder sogar ganz entfernt werden.

Entsprechend ungeeignet ist der Volumenaufbau mit Eigenfett bei sehr schlanken Frauen, da sie über keine überflüssigen Fettreserven verfügen. Auch beim Wunsch nach einer umfangreicheren Brustvergrösserung stösst die Methode des Eigenfett-Transfers an ihre Grenzen. Hier kann eine zweite oder dritte „touch-up“-Behandlung den Effekt optimieren, jedoch beim Aufbau um mehrere Körbchengrössen keine Alternative für eine Brustvergrösserung mit Implantaten bieten.

Die Beratung

Bei der Beratung besprechen wir mit Ihnen ausführlich und detailliert Ihre Wunschgrösse und die Vor- und Nachteile der Vergrösserung mit Eigenfett oder Implantaten. Der Einsatz des 3D-Simulators zeigt anschaulich, ob bei Ihnen die Brustvergrösserung mit Eigenfett den gewünschten Effekt erzielt.

Die Behandlung: So funktioniert der Eigenfett-Transfer

Das sogenannte Lipofilling ist bei Skinmed ein sehr sicherer und komplikationsarmer Eingriff. Die Behandlung erfolgt nach Absprache in Dämmerschlaf oder Vollnarkose. Zunächst entnehmen wir überschüssiges Fettgewebe an den dafür geeigneten Stellen, beispielsweise an den Oberschenkeln oder dem Bauch. Zur gezielten Fettabsaugung nutzen wir die Vorteile einer äusserst gewebeschonenden Vibrationstechnik. Nach der Entnahme reinigen wir die Fettzellen sorgfältig und bereiten sie mit einem innovativen Spezialverfahren für ihre „neue Aufgabe“ auf. Mit besonders feinen Kanülen werden die Zellen flächig in Ihre Brust eingebracht. Erst diese neuartigen Aufbereitungs- und Injektionstechniken machen es möglich, dass oft sogar über 80 Prozent der Fettzellen dauerhaft in die Brust einheilen.

Nach der Operation – Schonung und schnelle Regeneration

Da es sich bei der Brustvergrösserung mit Eigenfett um einen vergleichsweise kleinen Eingriff handelt, ist Ihre Ausfallzeit nach der Behandlung relativ kurz und fällt ohne wesentliche Beschwerden aus. Durch die feinen Kanülen zur Fettgewebegewinnung und Fettzelleninjektion in die Brust entstehen nur kleinste, unauffällige Narben. Bereits nach wenigen Tagen können Sie Ihre normalen Alltagstätigkeiten wieder aufnehmen. Um ein paar Vorsichts- und Schonungsmassnahmen bitten wir Sie nach der Eigenfett Brustvergrösserung dennoch: Sport ist für die nächsten vier Wochen tabu. Vermeiden Sie Druck auf die Brust, damit die Fettzellen ungehindert einwachsen können.

Kosten für eine Brustvergrösserung

Die Kosten der Brustvergrösserung mit Eigenfett betragen bei der Erstbehandlung ab CHF 8000.-, wünschen Sie oder empfiehlt sich eine zweite Sitzung, betragen die Kosten ab 3500.- CHF.

Vorher / Nachher Fotos
Behandlung durch

Dr. Rosalia Luketina

Ihre Spezialisten

Dr. med. Sascha Dunst, Msc.

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Dietmar Löffler

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Tatjana Lanaras

Fachärztin FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. Rosalia Luketina

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Dorota Czerniak, M.D.

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Simona Lüdi

Fachärztin FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jonathan Redeker, MD. Msc., FEBOPRAS

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie