Hairlounge

Die modernen Methoden der Haartransplantation

Volles Haar, ein Leben lang. Die Haartransplantation macht’s möglich. Bei Skinmed profitieren Sie von über 20 Jahren Erfahrung.

FUE, FUT und PRP

Was tun, wenn sich das Haar sichtbar lichtet? Die Skinmed Hairlounge widmet sich vollumfänglich dem Thema Haarausfall und Haartransplantation. Unser Experte Alberto Sandon ist Spezialist auf dem Gebiet der Eigenhaartransplantation mit jahrelanger Erfahrung, auch über die Grenzen der Schweiz hinweg.

Erblich bedingter Haarausfall – der häufigste Grund für eine Haarwurzeltransplantation – beginnt oft schon in jungen Jahren, besonders bei Männern. Meist bereits vor 30. Durch eine Transplantation der eigenen Haarwurzeln werden die Haare quasi umverteilt, so dass wieder eine volle Haarpracht den Kopf bedeckt. Je nach Umfang und Ausprägung lassen sich beachtliche Ergebnisse erzielen.

So geht’s: Der hintere Nackenbereich ist vom genetischen Haarausfall nicht betroffen. Dort werden die zu verpflanzenden Haarwurzeln entnommen. Dabei werden die einzelnen Haarwurzeln (FUE-Methode) oder ein feiner Hautabschnitt (FUT-Methode) herausgestanzt. Rund 2000 sogenannte Grafts werden durchschnittlich pro Behandlung verpflanzt. Das sind kleine Hautstücke, die bis zu drei Haarwurzeln enthalten. Für die Transplantation macht der Transplanteur an den gewünschten Stellen mikroskopisch kleine Inzisionen. In diese werden die entnommenen Haarwurzeln eingepflanzt.

Dank Lokalanästhesie ist die Operation nicht schmerzhaft und sie können kurz nach Abschluss der Behandlung unsere Klinik wieder verlassen. Wenige Tage nach der Behandlung bilden sich kleine Krusten. Schwellungen können auftreten, verschwinden aber rasch wieder. Nach rund sechs Wochen beginnen die Haare bereits zu spriessen, das effektive Resultat ist nach rund sieben bis acht Monaten sichtbar.

«Jahrelange Erfahrung für volles Haar, ein Leben lang»

Möglich sind nicht nur Haartransplantationen für das Haupthaar, sondern auch Bart- oder Augenbrauentransplantationen. Und wer nach seiner Transplantation dem Haar einen «Boost» geben will oder generell sein Haarwachstum fördern, Haarausfall stoppen und das Haar verdichten möchte, ist mit der PRP-Behandlung mit Eigenblut bestens beraten. Besuchen Sie uns für ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch – und erfahren Sie mehr.

Kosten der Haartransplantation

Die Kosten einer Haartransplantation variieren und definieren sich über die gewünschte Anzahl der zu verpflanzenden Haarfolllikel (Grafts) und dem damit verbundenen Behandlungsumfang. Eine Haarwurzeltransplantation mit FUE-Technik führen wir ab CHF 4500.- durch, die Kosten pro PRP-Behandlung betragen CHF 500.-