Brustverkleinerung

Schön entlastet

Behandlung:

Brustverkleinerung (Mammareduktionsplastik)

Behandlungsdauer:

ca. 2,5 bis 3 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1 Nacht

Nachbehandlung:

Entfernung der Fäden nach 2 Wochen

Fit für den Alltag:

nach ca. 1 Woche

Zu beachten:

6 Wochen Spezial-BH, 8 – 10 Wochen keinen Sport, 3 Monate keine Sonnenbestrahlung / Solarien mit unbedeckter Brust

Kosten:

ab CHF 11500.-

Weitere Fragen:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Die Brustverkleinerung ist selten nur ein ästhetischer Wunsch. Oft kommen körperliche Beschwerden hinzu, da der Körper mehr Gewicht als üblich tragen muss. Und eine unverhältnismässig grosse Brust zieht viele Blicke von links und rechts auf sich. Man fühlt sich ausgestellt. Mit dieser unangenehmen Situation müssen Sie sich nicht abfinden. Moderne, schonende OP-Techniken ermöglichen eine erfolgreiche Verkleinerung der Brust (Mammareduktionsplastik) mit überzeugendem Ergebnis und bewirken einen leichten, unbeschwerten Weg durchs Leben.

Männer leiden oft unter der Gynäkomastie oder Männerbrust. Hier erfahren Sie mehr über verschiedene Behandlungsmethoden.

Ist meine Brust zu gross?

Wenn das Verhältnis von Körpergrösse und Gewicht der Brust nicht stimmt, kann dies Auswirkungen auf Körper und Seele haben. Frauen leiden oft unter Hautentzündungen, Haltungsfehler, Nacken- und Rückenschmerzen, Muskelverspannungen und Kopfschmerzen. Auch psychisch können sich zu grosse Brüste negativ auf das eigene Wohlbefinden auswirken. Eine Brustverkleinerung kann Ihnen helfen, wieder Lebensfreude und Lebensqualität zurückzugewinnen und sich in Ihrem Körper wieder wohlzufühlen.

Die Beratung

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Entscheid, ob eine Brutverkleinerung für Sie empfehlenswert ist oder nicht. Beim Gespräch mit Ihrer Plastischen Chirurgin, bzw. Ihrem Plastischen Chirurgen können Sie sich ein genaues Bild vom Behandlungsaufwand, dem zu erwartenden Resultat und den Vor- und Nachteilen machen und in Ruhe entscheiden, ob Sie die Verkleinerung Ihrer Brüste vornehmen möchten.

Die Operation

Moderne, immer narbensparendere OP-Techniken ermöglichen inzwischen eine möglichst schonende Brustverkleinerung (Mammareduktionsplastik) mit schönem Ergebnis. Oberste Ziele des Eingriffs sind die Reduktion des Volumens sowie eine gute Form und Symmetrie bei minimaler Narbenbildung. Selbstverständlich setzen wir auch die Erhaltung der Brustwarzensensibilität und Stillfähigkeit voraus. Wenn möglich verwenden unsere Fachärztinnen und Fachärzte für Plastische Chirurgie den narbensparenden I-Schnitt (auch Pilz-, Vertikalschnitt oder Lejour-Methode genannt). Die Schnittführung verläuft dabei um die Brustwarze (wenn diese verlagert werden muss) und senkrecht herunter bis zur Brustumschlagfalte. Muss sehr viel Gewebe und Haut entfernt und neu geformt werden, vertrauen unsere Brust-Experten auf den klassischen T-Schnitt, bei dem sie zusätzlich zum I-Schnitt noch eine Naht in der Unterbrustfalte anlegen.

Die in Vollnarkose durchgeführte Operation zur Verkleinerung der Brüste dauert etwa zweienhalb bis drei Stunden mit anschliessendem Klinikaufenthalt von einem oder zwei Tagen. Nach etwa sechs Monaten können Sie sich über das endgültige Ergebnis freuen.

Nach dem Eingriff – das gilt es zu beachten

Im Bereich der Brustverkleinerung unterscheiden sich die Operationsverfahren in erster Linie durch die gewählte Schnittführung. Doch ganz gleich, ob der Zugang entlang der Brustfalte oder über den Bereich der Brustwarze erfolgt: Auch Sie selbst können entscheidend zu einem perfekten kosmetischen Ergebnis beitragen. Tragen Sie bitte nach dem Eingriff für rund sechs Wochen einen speziellen BH, den wir Ihnen zur Verfügung stellen. Er stützt die Brust optimal und beschleunigt den Heilungsprozess. Zudem sollten Sie für acht bis zehn Wochen auf Sport sowie für drei Monate auf direkte Sonnenbestrahlung verzichten.

Kosten für eine Brustverkleinerung

Für eine Brustverkleinerung ist mit Kosten ab 11’500.- CHF zu rechnen. Je nach individuellem Befund und gewähltem Operationsverfahren können diese Kosten variieren.

Behandlung durch

Dr. med. Dietmar Löffler

Ihre Spezialisten

Dr. med. Sascha Dunst, Msc.

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Dietmar Löffler

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Tatjana Lanaras

Fachärztin FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. Rosalia Luketina

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Dorota Czerniak, M.D.

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Simona Lüdi

Fachärztin FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jonathan Redeker, MD. Msc., FEBOPRAS

Facharzt FMH für Plastische und Ästhetische Chirurgie