Skip to content
Klinik für
Plastische und Ästhetische Chirurgie
Menu

Oberlidstraffung

Schlupflider entfernen

Behandlung:
Oberlidstraffung
Behandlungsdauer:
ca. 1 Stunde
Narkose:
je nach Situation und Wunsch örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Klinikaufenthalt:
ambulant
Nachbehandlung:
Kühlung, Entfernung der Fäden nach 8 – 10 Tagen
Fit für den Alltag:
nach etwa 10 Tagen
Kosten:
ab 3’200 CHF
Weitere Fragen:
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unschöne Zeichen der Zeit, die im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge fallen: Schlupflider, auch bekannt als Hängelider. Sowohl Frauen als auch Männer kann es ab dem 30. Lebensjahr treffen. Die Haut am Oberlid verliert an Elastizität und der daraus entstehende Hautüberschuss bildet eine Art Falte, die sich über die Wimpern wölbt. Die Augen erscheinen klein, traurig und müde, in manchen Fällen ist zusätzlich das Sichtfeld begrenzt. Frauen leiden überdies unter eingeschränkten Schminkmöglichkeiten. Lidschatten ist beispielsweise schon nach kürzester Zeit verwischt. Hervortretendes Fettgewebe beschwert die Lider zusätzlich, häufig ist nicht nur die Haut des Oberlids, sondern das gesamte Gewebe einschliesslich Augenmuskel erschlafft.

Wer wieder strahlend schön und mit wachem Blick überzeugen möchte, dem bietet die Schlupflidkorrektur Erleichterung. Wir verhelfen Ihnen gerne zurück zu einem wachen Blick.

Die Beratung

Im Beratungsgespräch analysieren unsere erfahrenen Plastischen Chirurgen von skinmed die Ursachen des vermeintlich "traurigen" Blicks. Dies unter Berücksichtigung der gesamten Gesichtsästhetik. Ist ausschliesslich das Gewebe am Oberlid erschlafft oder ist eher die Brauen- und Stirnmuskulatur betroffen? Dann wäre beispielsweise ein Stirnlift die effektivere Methode der Wahl. In der Beratung bespricht Ihr Plastischer Chirurg mit Ihnen seine Erkenntnisse und empfiehlt die weitere Vorgehensweise und Behandlungsart.

Die Operation

Für den jugendlich dynamischen Blick beziehen die skinmed Fachärzte neben der überschüssigen Haut das Muskel- und Fettgewebe individuell mit in die Behandlungsplanung ein. Sie erzielen dadurch einen nahezu perfekten Lid- und Brauenschwung.
Dank einer professionell durchgeführten Oberlidstraffung ist der müde Schlupflideffekt passé: ganz natürlich und „unsichtbar“. Wer zusätzlich unter Tränensäcken leidet, dem häufigsten Problem des Unterlids, kann diese bei Bedarf gleich mit entfernen lassen.

Nach dem Eingriff – das gilt es zu beachten

Eine sorgfältige und konsequente Nachbehandlung ist entscheidend für den optimalen Behandlungserfolg. Ihr behandelnder Plastischer Chirurg klärt Sie im Vorfeld ausführlich über den Operationsablauf und die anschliessende Nachbehandlung auf. Sie erhalten alle wichtigen Informationen für die ersten Wochen nach der Operation und können sich bei Fragen oder Problemen jederzeit an das skinmed-Team wenden. Folgende Punkte sollten Sie auf alle Fälle beachten:

  • Ruhe und Kühlung an den ersten Tagen sind besonders wichtig. Kühlen Sie mit leichten Kältepacks aus der Apotheke. Auch sogenannte Migränebrillen mit kühlendem Gel sind geeignet.
  • Kühlen Sie erst, wenn die Betäubung nachgelassen hat. So vermeiden Sie eine Unterkühlung der Haut und dadurch bedingte Durchblutungsstörungen.
  • Ruhen Sie mit erhöhtem Oberkörper, am besten auch nachts. So vermindern Sie die Neigung zum Anschwellen der Lider.
  • Nehmen Sie nur die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente entsprechend den Hinweisen ein. Verwenden Sie andere Mittel bitte ausschliesslich nach Absprache.
  • Vermeiden Sie anfangs Computerarbeit und Fernsehen. Der Blick auf den Bildschirm vermindert den Lidschlag – was die Bindehaut austrocknen lässt.
  • Nutzen Sie das erhaltene Mittel (Salbe, Tropfen oder Gel) regelmässig zur Befeuchtung der Bindehaut.
  • Vermeiden Sie in den ersten Wochen nach der Augenlidkorrektur Bücken, das Heben schwerer Lasten und Sport.
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin. Alkohol verstärkt die Schwellneigung, Nikotin verzögert den Heilungsprozess.
  • Tragen Sie eine dunkle Sonnenbrille, da Sie nach dem Eingriff sonnenempfindlich sind. Auch hilft die Sonnenbrille, die anfänglichen Eingriffsspuren zu verbergen.
  • Schminken Sie die operierten Lidbereiche erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. Denn sonst besteht die Möglichkeit, dass sich Partikel des Make-ups dauerhaft einlagern.

Halten Sie alle Nachsorgetermine ein, auch wenn Sie keine Beschwerden haben und die Heilung aus Ihrer Sicht gut verläuft. Sollten wider Erwarten Blutungen auftreten, Sie starke Schmerzen bekommen oder ein unangenehmes Druckgefühl verspüren, kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Eine zu starke Schwellung könnte die Durchblutung des Auges so behindern, dass Seheinbussen die Folge sind.
Die Fäden nach einer Ober- oder Unterlidkorrektur werden nach sechs bis sieben Tagen gezogen. Nach etwa zehn Tagen sind Sie wieder fit für den Alltag. Natürlich stehen Ihnen unsere Experten auch nach diesem Termin jederzeit gerne beratend und helfend zur Seite!

Kosten der Oberlidstraffung

Die Kosten für eine Oberlidkorrektur bei Schlupflidern betragen ab CHF 3’200.- Da das Oberlid stark von der Position der Augenbraue beeinflusst wird, kann zusätzlich zu einer Lidstraffung eine Korrektur der Braue notwendig sein. Weitere Korrekturen aufgrund von Lidfehl¬stellungen sind möglich und wirken sich ebenfalls auf den Umfang der Operation und damit auf die Kosten aus.

Ihre Vorteile

  • Führende Klinik mit Schweizer Qualitätsstandards
  • Erfahrene Fachärzte
  • Interdisziplinäres Team
  • Mitgliedschaft in führenden Fachvereinigungen
  • Moderne Infrastruktur