Skip to content
Klinik für
Plastische und Ästhetische Chirurgie
Menu

Unterlidstraffung

Tränensäcke entfernen

Behandlung:
Unterlidstraffung
Behandlungsdauer:
ca. 1 Stunde
Narkose:
örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Klinikaufenthalt:
ambulant
Nachbehandlung:
Kühlung, Entfernung der Fäden nach 8 – 10 Tagen
Fit für den Alltag:
nach rund 10 Tagen
Kosten:
ab 5’500 CHF
Weitere Fragen:
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Das klassische Unterlidproblem: „Tränensäcke“. Frauen und immer mehr Männer leiden darunter, sie wirken übernächtigt, ausgepowert und krank. Diese ins Gesicht geschriebenen Alterungsprozesse sind nicht nur unschön, sondern mitunter auch ganz schön hinderlich. Im Job wird zunehmend kompromisslos der wache Blick fürs Erklimmen der Karriereleiter gefordert. Eine Unterlidstraffung verhilft zurück zu einer dynamischen Ausstrahlung mit neuem Selbstwertgefühl.

Unsere Plastischen Chirurgen entfernen Tränensäcke und beseitigen Augenringe mit einer ganz speziellen Technik, die dauerhafte Straffheit im Unterlid- und Wangenbereich gewährleistet. Das strahlend schöne Ergebnis beflügelt jeden Augenblick.

Ursache für Tränensäcke

Tränensäcke entstehen, wenn überschüssiges Fett durch altersbedingt ermüdetes Gewebe quillt und unschöne Vorwölbungen bildet. Eine zusätzlich erschlaffte Muskulatur verstärkt dieses Erscheinungsbild, das den Eindruck von Müdigkeit und Trauer vermittelt. Die Haut am Unterlid wird dünn und faltig, Augenringe treten hervor.

Die Beratung

Neben optimierten, individuellen Verfahren gegen Tränensäcke, Trauerringe & Co bieten die erfahrenen Plastischen Chirurgen von Skinmed besondere ausgefeilte Techniken zur Augenmodulation. Einblicke in die heutzutage faszinierenden Möglichkeiten der seriösen Unterlidkorrektur geben Ihnen unsere Experten gerne im persönlichen Gespräch.

Die Operation

Unsere versierten Operateure gehen beim Eingriff sehr vorsichtig und gewissenhaft vor. Denn wer beim Entfernen der Tränensäcke zu viel Haut und Gewebe wegnimmt, riskiert schnell den gefürchteten „Triefaugen-Look“. Wir halten eine Straffung der Unterlider erst für perfekt, wenn unsere Patienten nicht operiert, sondern einfach wieder frisch und erholt aussehen.

Zu unserem Behandlungskonzept der Unterlidstraffung zählt neben dem Entfernen der überschüssigen Haut, dass wir die darunter liegenden Strukturen (Muskel- oder Fettgewebe) miteinbeziehen. Die Schnitte legen die Fachärzte traditionell per Skalpell an. Dies ist nach wie vor die beste Lösung für möglichst unauffällige Narben.

Wie bei der Straffung des Oberlids ist es auch bei der Unterlidkorrektur wichtig, sehr behutsam vorzugehen und keinesfalls zu viel Haut zu entfernen. Zur optimalen Beseitigung der Tränensäcke und Augenringe legen die Plastischen Chirurgen aufgrund ihrer Expertise besonderes Augenmerk darauf, mittels ihrer speziellen Technik die tieferen Gewebestrukturen in einem Block anzuheben und zu straffen. Eine optimierte Muskelaufhängung sorgt dabei für eine dauerhafte, maximale Straffheit im Unterlid bis hin zur Wangenregion. Überschüssiges Fettgewebe entfernen sie oder verteilen es gleichmässig. Die Schnitte legen unsere Ärzte entweder unauffällig unterhalb der Wimpern oder komplett „unsichtbar“ an der Lidinnenseite in der Bindehaut an.

Mit besonderen Techniken können wir zusätzlich die Achse der Augen verändern.
Vieles ist heute in erfahrener Chirurgenhand möglich. Daher ist es umso wichtiger, im Beratungsgespräch detailliert Ihre Wünsche und Vorstellungen vom Endergebnis zu erfassen und die Behandlungsplanung gemeinsam mit Ihnen festzulegen.

Nach dem Eingriff – das gilt es zu beachten

Eine sorgfältige und konsequente Nachbehandlung ist entscheidend für den optimalen Behandlungserfolg. Ihr behandelnder Plastischer Chirurg von skinmed klärt Sie im Vorfeld ausführlich über den Operationsablauf und die anschliessende Nachbehandlung auf. Sie erhalten alle wichtigen Informationen für die ersten Wochen nach der Unterlidstraffung und können sich bei Fragen oder Problemen jederzeit an das skinmed-Team wenden. Folgende Punkte sollten Sie auf alle Fälle beachten:

  • Ruhe und Kühlung an den ersten Tagen sind besonders wichtig. Kühlen Sie mit leichten Kältepacks aus der Apotheke. Auch sogenannte Migränebrillen mit kühlendem Gel sind geeignet.
  • Kühlen Sie erst, wenn die Betäubung nachgelassen hat. So vermeiden Sie eine Unterkühlung der Haut und dadurch bedingte Durchblutungsstörungen.
  • Ruhen Sie mit erhöhtem Oberkörper, am besten auch nachts. So vermindern Sie die Neigung zum Anschwellen der Lider.
  • Nehmen Sie nur die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente entsprechend den Hinweisen ein. Andere Mittel verwenden Sie bitte ausschliesslich nach Absprache.
  • Vermeiden Sie anfangs Computerarbeit und Fernsehen. Der Blick auf den Bildschirm vermindert den Lidschlag – was die Bindehaut austrocknen lässt.
  • Nutzen Sie regelmässig das erhaltene Mittel (Salbe, Tropfen oder Gel) zur Befeuchtung der Bindehaut.
  • Vermeiden Sie in den ersten Wochen nach der Augenlidkorrektur Bücken, das Heben schwerer Lasten und Sport.
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin. Alkohol verstärkt die Schwellneigung, Nikotin verzögert den Heilungsprozess.
  • Tragen Sie eine dunkle Sonnenbrille, da Sie nach dem Eingriff sonnenempfindlich sind. Auch hilft die Sonnenbrille in den ersten Tagen, Eingriffsspuren zu verbergen.
  • Schminken Sie die operierten Lidbereiche erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. Denn sonst besteht die Möglichkeit, dass Partikel des Make-ups dauerhaft eingelagert werden.

Bitte halten Sie alle Nachsorgetermine ein, auch wenn Sie keine Beschwerden haben und aus Ihrer Sicht die Heilung gut verläuft. Sollten Blutungen auftreten, Sie starke Schmerzen bekommen oder ein unangenehmes Druckgefühl verspüren, kontaktieren Sie uns umgehend. Eine zu starke Schwellung könnte die Durchblutung des Auges so behindern, dass Seheinbussen die Folge sind.

Die Fäden ziehen wir nach einer Unterlidkorrektur nach sechs bis sieben Tagen. Nach zehn bis vierzehn Tagen sind Sie wieder fit für den Alltag. Natürlich stehen Ihnen die Experten von skinmed auch nach diesem Termin jederzeit beratend und helfend zur Seite!

Kosten der Unterlidstraffung

Die Kosten einer Unterlidkorrektur hängen vom zu erwartenden Aufwand ab. Das Spezialistenteam von skinmed erstellt dafür einen detaillierten Behandlungs- und Kostenplan. Dieser enthält neben den reinen Operationskosten auch die Aufwendungen für die gewünschte Narkoseart und die Nachbehandlung. Für eine Unterlidkorrektur fallen in der Regel Kosten ab CHF 5’500.- an.

Ihre Vorteile

  • Führende Klinik mit Schweizer Qualitätsstandards
  • Erfahrene Fachärzte
  • Interdisziplinäres Team
  • Mitgliedschaft in führenden Fachvereinigungen
  • Moderne Infrastruktur